IMG_8324.JPG

Behandlungen der Hängebäckchen

Durch den Volumenverlust während des Alterungsprozesses in der oberen Gesichtshälte, der dafür sorgt, dass der untere Bereich des Gesichts optisch stärker heraussticht, aber auch durch die mangelnde Elastizität des Gewebes, kann es im Lauf der Zeit dazu kommen, dass sich entlang der Kinnlinie Hängebäckchen ausbilden. 

Doch Hängebäckchen lassen sich behandeln:

Mittels Injetkionslipolyse können kleinere Fettdepots behandelt werden. 

Um das Gewebe zu straffen, kommen Behandlungen mit Fäden in Frage.

Bei weniger stark ausgeprägten Ausgangsbefunden kann auch mit einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure die Kinnlinie begradigt werden.