Behandlung des Doppelkinns

Für ein jugendliches Profil ist die Kontur der Kinnlinie und des Kinns wesentlich. Ein Doppelkinn lässt uns älter wirken, als wir sind. 

Doch was können wir gegen ein Doppelkinn tun?

Die hartnäckigen Fettpölsterchen lassen sich mittels Injektionslipolyse behandeln. Hierzu wird ein Präparat in das Fettgewebe injiziert, was die Hüllen der Fettzellen aufbrechen lässt, sodass der Inhalt vom Körper abgebaut werden kann. 

Empfohlen werden 3-5 Behandlungen im Abstand von mindestens 8 Wochen.

Ist die Partie unter dem Kinn einfach nur schlaff, empfiehlt sich eine Behandlung mit Fäden. Je nach Ausgangsbefund werden viele kleine Fädchen gesetzt, die zwar wieder abgebaut werden, jedoch im Gewebe für eine Stimulierung des Kollagenaufbaus sorgen und somit das Gewebe straffen können. In manchen Fällen kann es aber auch Sinn machen, zu einem Fadenlifting des kompletten Mittelgesichts und des Halsbereiches mit Zugfäden zu raten. 

In einem ausführlichen Beratungsgespräch erörtern wir gemeinsam mit Ihnen die Möglichkeiten.